Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Unfall in Raststätte

Unfälle Tödlicher Unfall in Raststätte

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall in einer Autobahnraststätte im Lahn-Dill-Kreis ist die Ursache weiter unklar. Der Unfallverursacher, der mit seinem Kleintransporter in das Kassenhäuschen der Raststätte fuhr, habe aufgrund seiner schweren Verletzungen noch nicht vernommen werden können, sagte ein Sprecher der Polizei in Dillenburg.

Voriger Artikel
Teurer Geländewagen nach Diebstahl bei Frankfurt auf A4 gestoppt
Nächster Artikel
Radio FFH baut Marktführerschaft aus

Ungebremst fuhr der Wagen in die Raststätte.

Quelle: Martin H. Heller

Ehringshausen. Der 27-Jährige war nach dem Unfall am Dienstag mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein 59-Jähriger, der in dem Verkaufsraum der Raststätte Katzenfurt an der A 45 nahe dem mittelhessischen Ehringshausen arbeitete, war ums Leben gekommen. Eine Kollegin (55) war leicht verletzt worden.

Vor Ende dieser Woche seien keine Ergebnisse zu erwarten, sagte der Polizeisprecher. Ob der Unfallfahrer betrunken war oder unter Drogen stand, müssten Untersuchungen klären. Ebenso müsse geprüft werden, in welchem technischen Zustand der Transporter gewesen sei. Weil das Fahrzeug bei dem Unfall derartig demoliert worden sei, dauere das.

Das Gebäude an der Raststätte war schwer beschädigt, der Verkaufsraum fast völlig zerstört worden. Um den Toten und den Transporter zu bergen, mussten Teile der Decke abgestützt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr