Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Tod eines Rockers: Mordprozess gegen 28-Jährigen eröffnet

Prozesse Tod eines Rockers: Mordprozess gegen 28-Jährigen eröffnet

Nach dem gewaltsamen Tod eines Rockers  hat sich seit Freitag ein 28 Jahre alter Mann wegen Mordes vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Er soll einen etwas älteren Rocker im April 2014 in Frankfurt mit Schüssen und Schlägen grausam getötet haben.

Voriger Artikel
Beurlaubter Häftling flieht aus Wohnheim im Main-Taunus-Kreis
Nächster Artikel
Termin für Hessentag in Rüsselsheim steht: 9. bis 18. Juni

Der Eingang zum Landgericht in Frankfurt am Main.

Quelle: Frank May/Archiv

Frankfurt/Main. Der Mann soll auch auf zwei Bekannte des Opfers geschossen und einen davon schwer verletzt haben. Deshalb wird gegen ihn auch wegen zweifachen Mordversuchs verhandelt. Dem Angeklagten droht lebenslange Haft. Die Bluttat geht laut Ermittlungen auf einen Streit im Drogenmilieu zurück. Demnach wollte der Angeklagte ein schief gelaufenes Rauschgiftgeschäft rächen, bei dem das Opfer die Familie des 28-Jährigen um rund 40 000 Euro geprellt haben soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr