Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Tochter erstochen: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft

Prozesse Tochter erstochen: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft

Weil er seine 16 Jahre alte Tochter mit zahlreichen Stichen getötet haben soll, will die Frankfurter Staatsanwaltschaft einen Vater lebenslang ins Gefängnis schicken.

Frankfurt/Main. Nach Angaben des Anklagevertreters vom Donnerstag vor dem Landgericht Frankfurt soll der 41-Jährige die Jugendliche im November vergangenen Jahres unter dem Vorwand in den Keller eines Mietshauses in Bad Homburg (Hochtaunus-Kreis) gelockt haben, dort lägen Drogen für sie bereit.

Als sich die Tochter in der Kellerparzelle nach vorn beugte, habe er ihr von hinten in den Rücken gestochen und damit ihre Arg- und Wehrlosigkeit ausgenützt, sagte der Staatsanwalt. Damit sei das Mordmerkmal der Heimtücke erfüllt. An der Leiche, die erst einige Tage später entdeckt wurde, seien 41 Schnitt- und Stichverletzungen festgestellt worden. Die Verteidigung will am kommenden Donnerstag (13. November) plädieren. Die Urteilsverkündung ist für den 18. November vorgesehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama