Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Theaterfestival mit psychisch Kranken in Kassel

Theater Theaterfestival mit psychisch Kranken in Kassel

Psychisch kranke Schauspieler mimen gesunde Menschen - und umgekehrt: In Kassel beginnt am Freitag das Festival "Theaterwahn". In rund einem Dutzend Vorstellungen zeigen eine Woche lang sieben Theatergruppen mit gesunden und psychisch kranken Menschen aus Deutschland, Dänemark und Tschechien experimentelle und klassische Stücke wie Komödien, Filme oder Tanz-Aufführungen.

Kassel. "Auf der Bühne wird kein Unterschied zwischen Psychiatrieerfahrenen und Gesunden deutlich. Das ist eine der Stärken. Das Publikum fragt sich oft, wer der "Verrückte" und wer der Gesunde ist", sagte der Initiator des Festivals, Dirk Radunz. Das Projekt solle vor allem Vorurteile abbauen.

Ob die Schauspielerei den Kranken helfe, wolle er nicht beurteilen, sagte Radunz. "Es ist kein therapeutisches Angebot, aber es gibt möglicherweise einen therapeutischen Nebeneffekt. Die Spieler entwickeln sich in der Zeit - sowohl kranke als auch gesunde."

Eine Gefahr gehe von Akteuren nicht aus, betonte Radunz. Die Schauspieler seien zwar zum Teil chronisch krank, nähmen aber Medikamente. Und sie seien nicht akut von einer Psychose betroffen, wenn sie auf der Bühne stehen. Das erste Theaterwahn-Festival fand 2010 ebenfalls in Kassel statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama