Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Tausende feiern mit dem Städel-Museum 200. Geburtstag

Museen Tausende feiern mit dem Städel-Museum 200. Geburtstag

Mit einem Bürgerfest bei freiem Eintritt hat das Frankfurter Städel-Museum am Sonntag seinen 200. Geburtstag gefeiert. Wer rein wollte, brauchte Geduld: Schon am Mittag war die Warteschlange vor dem Eingang mehr als 100 Meter lang.

Voriger Artikel
Ein Schwerverletzter bei Glätteunfall im Taunus
Nächster Artikel
42-Jährige bei Unfall auf A5 tödlich verletzt

«Altes» Städel und neuer Erweiterungsbau in Frankfurt.

Quelle: B. Roessler/Archiv

Frankfurt/Main.  

Beim offiziellen Geburtstagsfestakt nannte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) das Städel ein "Schmuckstück am Main, auf das nicht nur Frankfurt, sondern ganz Deutschland stolz sein kann". Kaum ein anderes Museum werde so "vom Bürgersinn kunstbegeisterter Zeitgenossen getragen" wie das Städel. Hessens Kunstminister Boris Rhein (CDU) würdigte "den herausragenden Beitrag, den das Städel für die Region, das Land Hessen und all seine Besucher leistet". 

Zehn Stunden lang gab es am Geburtstag kostenlose Führungen, Workshops, Musik, Performances und Angebote für Kinder. Zahlreiche Prominente stellen ihre Lieblingsbilder vor. Am Nachmittag wurde vor dem Haupteingang eine über zwei Meter große Geburtstagstorte angeschnitten.

Am 15. März 1815 hatte der Frankfurter Gewürzhändler und Bankier Johann Friedrich Städel die letzte Fassung seines Testaments unterzeichnet. Darin vermachte er seine Kunstsammlung und sein gesamtes Vermögen der Stiftung "Städelsches Kulturinstitut", aus dem das Museum und die Kunsthochschule hervorgingen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr