Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tatverdächtiger flüchtet und stürzt von Dach

Kriminalität Tatverdächtiger flüchtet und stürzt von Dach

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Gewalttäter auf ein Hausdach in Eschwege geklettert und dann zwölf Meter tief herabgestürzt. Der 28-Jährige wurde dabei am Mittwochabend lebensgefährlich verletzt, wie die Polizeidirektion Werra-Meißner am Donnerstag mitteilte.

Eschwege. Zuvor soll der Mann gegen seine 31-jährige Freundin und ihren elfjährigen Sohn gewalttätig geworden sein.

Diese flüchteten demnach aus der Wohnung und alarmierten die Polizei. Als die Frau mit den Beamten zurückkehrte, befand sich der Mann jedoch in einer anderen Wohnung im Dachgeschoss. Nach Angaben der Polizei rief er den Beamten zu, herunterkommen zu wollen. Stattdessen kletterte er durch das Dachfenster und stürzte in die Tiefe auf den Gehweg. Nach Angabe der Frau war der Mann betrunken. Die Beamten sahen den Sturz nicht. Ein Unfall sei wahrscheinlich, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama