Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Tag der Deutschen Einheit: Connor und Cicero singen

Geschichte Tag der Deutschen Einheit: Connor und Cicero singen

Bei der zentralen Jubiläumsfeier zum Tag der Deutschen Einheit geben Sarah Connor und Roger Cicero ein kostenloses Konzert. Erwartet werden zu dem dreitägigen Bürgerfest in Frankfurt auch die Pop-Musiker Cro, Rea Garvey, Voxxclub und Marit Larsen, wie der Radiosender FFH als Mitveranstalter am Freitag in Frankfurt bekanntgab.

Voriger Artikel
Bewaffnete Räuber überfallen Tankstelle auf Autobahn
Nächster Artikel
Luftbrückendenkmal am Frankfurter Flughafen wird gereinigt

Ein verwitterter Aufkleber aus der deutschen Wendezeit von 1990.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Frankfurt/Main. Sie treten ebenfalls auf dem zentralen Opernplatz bei freiem Eintritt auf. Deutschland feiert vom 2. bis zum 4. Oktober in Frankfurt seine Wiedervereinigung vor 25 Jahren.

"Das wird ein wichtiges und buntes Jubiläumsfest in Frankfurt", sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer (CDU). Zum Auftakt am Freitag (20.00 Uhr) präsentiert Panda-Masken-Rapper Cro unter anderem seinen Hit "Bye Bye". Sarah Connor singt am Samstag (18.00 Uhr) zum Jubiliäum passend auf Deutsch. Am Sonntag (13.00 Uhr) spielt Roger Cicero mit seiner Big-Band Hits von Frank Sinatra.

Zu den Feierlichkeiten werden rund eine Million Menschen in der Stadt erwartet. Allein zum offiziellen Festakt wurden rund 1600 prominente Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen - darunter Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundespräsident Joachim Gauck, das Bundeskabinett und die Ministerpräsidenten aller 16 Bundesländer. Die zentralen Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit werden von dem Land ausgerichtet, das den Bundesratspräsidenten stellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr