Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Suchtexperten warnen zur Fußball-WM vor Sportwetten für Minderjährige

Soziales Suchtexperten warnen zur Fußball-WM vor Sportwetten für Minderjährige

Suchtexperten warnen zur Fußball-WM vor den Gefahren von Sportwetten für Minderjährige. "Gerade junge Menschen mit 14, 15 oder 16 Jahren sind für die Risiken des Glücksspielens besonders empfänglich", sagte der Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS), Wolfgang Schmidt-Rosengarten, laut einer Mitteilung.

Frankfurt/Main. So hätten mehr als 60 Prozent der 16- bis 17-Jährigen bereits Erfahrung mit dem für sie verbotenen Glücksspiel. "Wenn sie einen kurzzeitigen Erfolg erzielen, führt dies häufig zu einer Überschätzung ihrer eigenen Fähigkeiten. Die Gefährdung für eine spätere Problementwicklung ist groß."

Vor allem bei Fußballwetten überschätzten sich viele Jugendliche und versuchten ihr Taschengeld mit vermeintlich sicheren Tipps aufzubessern. "Auf Schulhöfen gehören Diskussionen über Sportergebnisse, todsichere Tipps und die besten Quoten zum täglichen Gespräch."

Manche Anbieter nehmen den Jugendschutz nach Einschätzung der Fachleute nicht ernst genug. "Gerade Sportwetten werden auch zunehmend online per Smartphone abgeschlossen. Dabei ist das Umgehen der Alterskontrolle ein leichtes", sagte die Expertin für Glücksspielsucht Daniela Senger-Hoffmann. Eine Folge: Die Ratsuchenden in den 15 Fachberatungsstellen Hessens würden immer jünger.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama