Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Studenten planen Uraufführung von verschollener Benda-Kantate

Musik Studenten planen Uraufführung von verschollener Benda-Kantate

Studenten und Musiker der Mainzer Musikhochschule wollen eine jahrhundertelang verschollene Kantate des Komponisten Georg Anton Benda (1722-1795) uraufführen. Das Werk "Der Glaube kann Gott den Allmächtigen zwingen" wurde 1999 in Kiew wiederentdeckt und vom Collegium musicum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eigens rekonstruiert, wie dessen künstlerischer Leiter Felix Koch mitteilte.

Mainz/Frankfurt. Die musikalische Leitung das Projekts hat Konrad Junghänel, der als einer der großen Experten in Deutschland für historische Aufführungspraxis gilt.

Bei den beiden geplanten Konzerten soll zudem auch die Kantate "Ein ungefärbt Gemüte" von Georg Philipp Telemann (1681-1767) präsentiert werden. Diese Handschrift liegt im Frankfurter Telemann-Archiv und wurde den Angaben zufolge seit ihrer Entstehung ebenfalls noch nie aufgeführt. Die Konzerte finden am 11. Oktober im Landesmuseum Mainz und am 12. Oktober im Frankfurter Römer statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama