Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Streit verhindert Betrieb von Amok-Warnsystemen an Schulen

Schulen Streit verhindert Betrieb von Amok-Warnsystemen an Schulen

Der Amoklauf von Winnenden im Jahr 2009 hat bei hessischen Städten dazu geführt, die Schulen besonders zu schützen. Einige Städte wie die Metropole Frankfurt oder die Landeshauptstadt Wiesbaden haben spezielle Warnsysteme installiert.

Wiesbaden. Aber an den Wiesbadener Schulen sind Schüler und Lehrer trotzdem noch immer nicht ausreichend geschützt, denn die installierten Amok-Warnsysteme sind ausgeschaltet. Grund dafür ist ein anhaltender Streit zwischen der Stadt und den Personalräten der Schulen.

In Frankfurt gibt es dagegen keinen Streit: Dort sind rund 50 weiterführende der insgesamt 170 Schulen mit Amok-Warnanlagen ausgestattet, die funktionsfähig und eingeschaltet sind. In Darmstadt gibt es keine Amok-Warnsysteme an den Schulen. Nach Auskunft von Stadtsprecher Klaus Honold geht die Stadt andere Wege, um ihre Schüler vor Amokläufen zu schützen. So verfährt auch Kassel. Laut Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich sind auch an den Schulen dort keine Warnsysteme installiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama