Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Streit im Treppenhaus: Prozess um lebensgefährlichen Treppensturz

Prozesse Streit im Treppenhaus: Prozess um lebensgefährlichen Treppensturz

Weil er einen Mitbewohner bei einem Streit im Treppenhaus schwer verletzte, muss sich von heute an ein 53 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Frankfurt/Main. Obwohl das Opfer bei dem vom Angeklagten verursachten Sturz lebensgefährlich verletzt wurde und zwei Monate im künstlichen Koma gehalten werden musste, geht die Anklage nicht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Stattdessen wird gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung verhandelt. Zum Streit zwischen den beiden angetrunkenen Männern war es wegen diverser Lärmbelästigungen in dem Mietshaus gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama