Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Streit beim Gassigehen: Ex-Rechtsanwalt wegen Messerstichen angeklagt

Prozesse Streit beim Gassigehen: Ex-Rechtsanwalt wegen Messerstichen angeklagt

Ein ehemaliger Rechtsanwalt aus Schlüchtern muss sich wegen einer blutigen Messerattacke nach einem Streit beim Hundeausführen verantworten. Die Staatsanwaltschaft Hanau habe Anklage wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erhoben, sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Heinze am Montag und bestätigte Medienberichte.

Hanau. Der 70-Jährige soll am 2. Juni auf einen Mann eingestochen haben, nachdem beide bei einem Spaziergang mit den Hunden in Streit geraten waren.

Der Rechtsanwalt haben seine beiden Hunde auf einem Feldweg frei herumlaufen lassen. Eines der Tiere sei mit dem Vierbeiner des anderen Mannes aneinandergeraten. Nach dem daraus entstandenen Streit sei der Ex-Rechtsanwalt nach Hause gelaufen, habe ein Messer geholt und auf das Opfer eingestochen. Er traf den Mann den Angaben zufolge in den Arm und am Oberkörper im Bereich der Nieren. Das Opfer überlebte. Einen Tag später sei der 70-Jährige betrunken am Steuer seines Autos erwischt worden, bestätigte die Staatsanwaltschaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama