Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Straßenarbeiter bei Baustellensicherung auf A7 getötet

Verkehr Straßenarbeiter bei Baustellensicherung auf A7 getötet

Bei der Absicherung einer Baustelle auf der Autobahn 7 in Nordhessen ist ein Straßenarbeiter getötet worden. Wie die Polizei in Fulda mitteilte, trat der 71 Jahre alte Beschäftigte einer privaten Firma im Bereich der Anschlussstelle Homberg (Efze) am Freitagmorgen offenbar auf die Fahrbahn und wurde dort von einem Pkw erfasst.

Voriger Artikel
Pärchen auf der Straße angegriffen: Ex-Mann festgenommen
Nächster Artikel
Rhein-Main-Unis planen strategische Partnerschaft

Blaulicht.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Homberg (Efze)/Fulda. Er wurde noch ins Klinikum Kassel gebracht, wo er seinen Verletzungen erlag. Auch der 65 Jahre alte Unfallfahrer musste mit einem Schock ins Krankenhaus. Nach dem Unfall staute sich der Verkehr in nördlicher Fahrtrichtung mehrere Kilometer lang, am späten Vormittag lief jedoch wieder alles normal.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr