Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Start der Eisweinlese dank frostiger Nächte an Bergstraße

Agrar Start der Eisweinlese dank frostiger Nächte an Bergstraße

Dank des Kälteeinbruchs hat an der hessischen Bergstraße am Dienstagmorgen die Eisweinlese begonnen. In Heppenheim ernteten die Winzer bei Minustemperaturen Rieslingtrauben, wie die Winzergenossenschaft mitteilte.

Voriger Artikel
Neueröffnung: Künstler mit Behinderung gestalten Kirche
Nächster Artikel
Verkehrsminister: Erhalt und Sanierung haben Vorrang

Schneebedeckte Trauben der Sorte Riesling hängen in einem Weinberg.

Quelle: Jan Woitas/Archiv

Heppenheim. Der besonders süße Eiswein gilt als teure Spezialität. Mit der Lese müssen die Winzer warten, bis es über mehrere Stunden mindestens minus sieben Grad kalt ist. Daher hoffen sie auf kalte Nächte, um weitere Trauben ernten zu können. Die Bergstraße ist mit knapp 441 Hektar Rebfläche das kleinste Weinbaugebiet in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr