Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Städel widmet der "Helden"-Werkgruppe eine Schau

Kunst Städel widmet der "Helden"-Werkgruppe eine Schau

Den "Helden"-Bildern des Malers und Bildhauers Georg Baselitz (78) widmet das Frankfurter Städel Museum im Sommer eine Sonderausstellung. In der von Direktor Max Hollein kuratierten Schau seien erstmals in vollem Umfang rund 70 Gemälde und Arbeiten auf Papier zu sehen, teilte das Ausstellungshaus am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Fußgänger wird auf Autobahn tödlich verletzt
Nächster Artikel
81-Jähriger beim Kochen schwer verletzt

Der Künstler Georg Baselitz vor seinem Gemälde «Elke 1».

Quelle: Andreas Gebert/Archiv

Frankfurt/Main. Die Werkgruppe der "Helden" und "Neuen Typen" gelte weltweit als Schlüsselwerk der deutschen Kunst der 1960er Jahre. Die Ausstellung vom 30. Juni bis zum 23. Oktober zeige "monumentale Figuren, aggressiv und trotzig gemalt", die von Versagen und Resignation gezeichnet seien.

Zwanzig Jahre nach Kriegsende reflektierte Baselitz damit seine eigene Position in der Gesellschaft, in der er eine in vielerlei Hinsicht zerstörte Ordnung vor Augen hatte, wie das Städel Museum dazu mitteilte. Die Schau ist auf zwei Etagen des Hauses zu sehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr