Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Stadtschreiberin Schweikert ins Amt eingeführt

Literatur Stadtschreiberin Schweikert ins Amt eingeführt

Die Schweizer Schriftstellerin Ruth Schweikert hat am Freitag in Frankfurt den Stadtschreiberpreis von Bergen-Enkheim entgegengenommen. Mit dem Titel ist ein Preisgeld von 20 000 Euro verbunden und das einjährige Wohnrecht im Stadtschreiberhaus.

Voriger Artikel
Tödliche Attacke im Drogenmilieu: Neuneinhalb Jahre Haft
Nächster Artikel
Hessische Paragliderin stürzt 100 Meter tief zu Tode

Die Schriftstellerin Ruth Schweikert.

Quelle: Ayse Yavas/Archiv

Frankfurt/Main. Es ist die älteste Ehrung dieser Art in Deutschland, Schweikert ist bereits die 42. Preisträgerin.

Schon vor der Preisverleihung hatte Schweikert angekündigt, im nächsten Jahr tatsächlich nach Bergen-Enkheim umzuziehen. Sie will auch einen ihrer fünf Söhne mitbringen. "Familienintern ist das besprochen und die Beteiligten sind dabei, sich an die Vorstellung zu gewöhnen", hatte sie im dpa-Interview gesagt. Das Preisgeld nutze sie, um während dessen ihre Verpflichtungen als Dozentin an der Hochschule der Künste in Bern zu reduzieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr