Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Staatsanwaltschaft: Spurensuche nach Reemtsma-Lösegeld offen

Kriminalität Staatsanwaltschaft: Spurensuche nach Reemtsma-Lösegeld offen

Bei den Ermittlungen zum Reemtsma-Lösegeld konzentriert sich die Aachener Staatsanwaltschaft zunächst auf den Erpressungsvorwurf gegen zwei festgenommene Geschwister.

Aachen. Inwieweit die Behörde die Spur des verschwundenen Lösegeldes aus der Reemtsma-Entführung verfolgt, lässt sie zunächst offen. "Sicher ist das für uns interessant. Aber inwieweit da weitere Ermittlungen von unserer Seite getätigt werden, kann ich nicht sagen", sagte Sprecher Jost Schützeberg am Montag. Bei den Ermittlungen in Aachen gehe es um den Vorwurf der Erpressung und um die Frage, womit erpresst worden sei. Die in Aachen und auf Mallorca festgenommenen Geschwister sollen Mitglieder des Rockerclubs Hells Angels und aus dem Frankfurter Rotlicht-Milieu mit dem Wissen erpresst haben, dass diese Teile des Lösegeldes aus der Reemtsma-Entführung gewaschen hätten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama