Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Spezialkran hilft bei Bergungsarbeiten nach Zugunglück

Unfälle Spezialkran hilft bei Bergungsarbeiten nach Zugunglück

Die Bergungsarbeiten nach der Bahnkatastrophe in Bayern unterstützt auch ein Spezialkran der Deutschen Bahn aus Hessen. Der im osthessischen Fulda stationierte Schienenkran sei am Mittwoch in Bad Aibling eingetroffen, berichtete die Deutsche Bahn in Frankfurt.

Voriger Artikel
Nach Überfall auf Hotelmitarbeiter Verdächtige festgenommen
Nächster Artikel
Ehemann verletzt 35-Jährige mit Besen lebensgefährlich

Die Bergungsarbeiten unterstützt auch ein Spezialkran der Deutschen Bahn aus Hessen. Foto: S. Hoppe

Fulda/Frankfurt. Auch ein Kran aus Leipzig sei auf dem Weg zum Unglücksort. Am Dienstag waren in Oberbayern zwei Personenzüge auf eingleisiger Strecke frontal zusammengestoßen. Zehn Menschen starben. Bundesweit verfügt die Bahn nach eigenen Angaben über fünf dieser Spezialkräne. Der Notfallkran aus Fulda habe eine Tragkraft von 160 Tonnen. Zum Kran gehöre auch ein Zug mit fünf Modulen, in denen unter anderem eine Werkstatt und die Energieversorgung untergebracht seien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr