Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Spargel dürfte nach Ostern billiger werden - Mindestlohn zu spüren

Agrar Spargel dürfte nach Ostern billiger werden - Mindestlohn zu spüren

Noch gibt es wenig Spargel - das beliebte Gemüse ist deshalb derzeit teuer. "Nach Ostern werden die Preise aber runtergehen", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt.

Voriger Artikel
Tödlicher Spaziergang: Mann nach Schüssen auf Polizisten vor Gericht
Nächster Artikel
Brandserie hält Polizei in Atem - 3000 Euro Belohnung für Hinweise

Das beliebte Gemüse ist derzeit teuer.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Darmstadt. Um Ostern herum werde mit einem Kilopreis um die 15 Euro gerechnet.

Ein spürbar besseres Wetter und damit größere Mengen Spargel könnte es laut Vorhersage des Wetterdienstes in Offenbach um das Wochenende nach dem Fest geben. Bis dahin müsse noch mit Wolken gerechnet werden, meinte die Meteorologin Magdalena Bertelmann. Nachts könnte es zudem vereinzelt noch frostig werden. "Der Spargel braucht seine Bodentemperatur. Die hat er noch nicht", erklärte Meinhardt.

Auch wenn die größere Erntemenge den Spargel billiger macht, der jetzt für die Saison erstmals geltende Mindestlohn von 7,40 Euro in der Land- und Forstwirtschaft schlage sich laut Meinhardt auf den Preis nieder. Wie genau die Auswirkungen sind, sei aber noch nicht ganz klar. "Beim Spargelpreis sind aber 43 Prozent Lohnkosten", sagte Meinhardt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr