Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Sohn gesteht Totschlag: Vater mit Messer die Kehle durchgeschnitten

Prozesse Sohn gesteht Totschlag: Vater mit Messer die Kehle durchgeschnitten

Ein 20 Jahre alter Mann soll seinem Vater nach einem jahrelangen Streit die Kehle durchgeschnitten haben - vor dem Landgericht Hanau hat er die Tat eingeräumt. Er habe seinen Vater umbringen wollen, sagte der Mann aus Hanau zum Prozessauftakt am Freitag.

Hanau. Der Tatvorwurf der Staatsanwaltschaft lautet: Totschlag.

Nach einem Streit war der Vater (48) am 26. Januar vormittags vom Balkon der Wohnung im zweiten Stock in den Innenhof gesprungen. Der Sohn folgte ihm und schnitt ihm mit einem Küchenmesser die Kehle durch. Der Vater starb wenig später an Ort und Stelle. In der Auseinandersetzung zuvor hatte der Sohn dem Vater Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

Der Eskalation war ein tiefes Zerwürfnis in der Familie vorausgegangen. Der Vater habe seine Kinder geschlagen und sich als "Haustyrann" aufgeführt, erklärte die Staatsanwaltschaft. Verhandelt wird der Prozess der zweiten großen Strafkammer nach Jugendstrafrecht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama