Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Sitzen für Ai Weiwei vor Chinas Generalkonsulat

Frankfurt Sitzen für Ai Weiwei vor Chinas Generalkonsulat

Vor dem chinesischen Generalkonsulat in Frankfurt haben am Sonntag rund 30 Menschen für die Freilassung des chinesischen Künstlers Ai Weiwei demonstriert.

Voriger Artikel
Ampel-Koalition in Offenbach vor dem Aus
Nächster Artikel
Schnee und Stau bremsen Rettungsdienst

Ai Weiwei wurde am 3. April in Peking festgenommen (Archivbild).

Frankfurt. Die Demonstranten setzten sich dabei auf Stühlen vor das Gebäude, teilte die Polizei mit. Über das Internetnetzwerk Facebook war aufgerufen worden, so vor Chinas Konsulaten und Botschaften in Deutschland und anderen Ländern zu protestieren. Die Aktion "1001 Stühle für Ai Weiwei" knüpft an die Aktion des Künstlers auf der documenta 2007 an, als Ai Weiwei 1001 Chinesen nach Kassel kommen ließ. Ai Weiwei war am 3. April in Peking festgenommen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr