Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Sexfallen für Kinder: Hessen will Versuch strafbar machen

Kriminalität Sexfallen für Kinder: Hessen will Versuch strafbar machen

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) will Erwachsene bereits für den Versuch, sich mit Kindern im Internet zu sexuellen Handlungen zu verabreden, strafrechtlich zur Rechenschaft ziehen.

Voriger Artikel
"Fuck off Intolerance": Position auf Weinflasche
Nächster Artikel
Kunstsprache soll an mehr Unis angeboten werden

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU).

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Wiesbaden. "Die Dunkelziffer ist sehr hoch", sagte die Ministerin im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Die Ermittler kämen nur sehr schwer an die Täter heran. Das Bundesjustizministerium sei bei der vergangenen Verschärfung des Sexualstrafrechts nicht dazu bereit gewesen, die hessische Forderung zu berücksichtigen. "Solange es keine Versuchsstrafbarkeit in diesem Bereich gibt und zudem ein einfacher Ladendiebstahl höher bestraft wird als der Besitz von Kinderpornografie, sehe ich noch Handlungsbedarf."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr