Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Seltene Urwildpferde in Hanau: Erstes Przewalski-Fohlen heißt Oleg

Tiere Seltene Urwildpferde in Hanau: Erstes Przewalski-Fohlen heißt Oleg

Rund 35 Experten der Europäischen Fachtagung für Przewalski-Urwildpferde in Hanau haben abgestimmt: Das erste Fohlen der Hanauer Zuchtgruppe dieser seltenen Art heißt Oleg.

Voriger Artikel
Jägerin bei Wildschweinjagd angeschossen und schwer verletzt
Nächster Artikel
Flutopfer: Land leitet Finanzhilfe für Wetterau ein

Das erste Fohlen in Hanau heißt Oleg.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Hanau. Das teilte die Stadt am Freitag mit.

Auf der zweitägigen Fachtagung trafen sich Zoologen, Tierärzte, Förster, Vertreter der Umweltbehörde, Pferdepfleger und die Leiterin des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms für Przewalski-Pferde, Doktor Waltraud Zimmermann. "Die Przewalski-Pferde erfreuen sich hier in Hanau und dem Umland großer Beliebtheit, was man auch an den stets ausgebuchten Führungen des Umweltzentrums ablesen kann", teilte Hanaus Umwelt-Dezernent Andreas Kowol mit.

Am 23. Juni hatte Stute Galinka ein gesundes und kräftiges Hengstfohlen zur Welt gebracht. Die seltenen Przewalski-Pferde stammen aus Zentralasien. Sie galten seit 1970 in freier Wildbahn als fast ausgestorben. Für das Hanauer Zuchtprojekt ist die geglückte Nachzucht mit Hengst Fury ein großer Erfolg. Das Projekt auf dem Hanauer Naturschutzgebiet Campo Pond ist Teil eines europäischen Artenschutzprogramms.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr