Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Segler mit Kokain an Bord kommen aus Wiesbaden und Nackenheim

Kriminalität Segler mit Kokain an Bord kommen aus Wiesbaden und Nackenheim

Die beiden deutschen Segler, die auf dem Atlantik mit fast 100 Kilo Kokain an Bord gestoppt wurden, kommen aus Hessen und Rheinland-Pfalz. Wie eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft am Mittwoch sagte, wohnte der 41 Jahre alte Segler zuletzt in Wiesbaden.

Wiesbaden/Nackenheim. Der 50-Jährige sei in Nackenheim im Kreis Mainz-Bingen gemeldet. Die französische Marine hatte die Männer südöstlich der Karibikinsel Martinique festgenommen. Sie stehen nach Angaben des französischen Zolls im Verdacht, im Auftrag organisierter Drogenhändler unterwegs gewesen zu sein. Den Schwarzmarkt-Wert der 93,5 Kilo Kokain schätzen die Ermittler auf 6,5 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama