Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Segelflug auf der Wasserkuppe soll UNESCO-Kulturerbe werden

Kunst Segelflug auf der Wasserkuppe soll UNESCO-Kulturerbe werden

Der Segelflug auf der Wasserkuppe soll Kulturerbe der UNESCO werden. "Die hessische Wasserkuppe ist die Wiege des Segelflugs und damit weltweit einzigartig", sagte Hessens Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU) am Dienstag in Hanau.

Voriger Artikel
Aus für Frankfurter Würstchengrill von Ex-Investmentbanker
Nächster Artikel
U-Bahn-Unfall: Ursache vermutlich gesundheitliche Probleme

Segelflug auf der Wasserkuppe soll UNESCO-Kulturerbe werden.

Quelle: J.Perske/Archiv

Hanau. Deshalb habe Hessen den Segelflug als Beitrag für das UNESCO Immaterielle Kulturerbe nominiert. Insgesamt hatte es vier Bewerbungen aus Hessen gegeben: Außer dem Segelflug noch die Elfenbeinschnitzerei, die Herbsteiner Fastnacht und der hessische Kratzputz an historischen Fachwerkgebäuden.

1910 hatten Darmstädter Gymnasiasten erste Experimente auf der Wasserkuppe gewagt und mit ihren Fluggeräten 1912 einen Weltrekordflug von 850 Metern geschafft. Ob der Segelflug auf die deutsche Liste kommt, entscheidet das Expertenkomitee der deutschen UNESCO-Kommission im Herbst. 2015 fällt dann die Entscheidung, wer es auf die Internationale Liste schafft.

Mit dem geplanten weltweiten Verzeichnis will die UNESCO laut Ministerium "einzigartige kulturelle Traditionen und Ausdrucksformen ausfindig machen, sammeln und präsentieren". Zum Immateriellen Kulturerbe zählen unter anderem Tanz, Theater, Musik, mündliche Überlieferungen, Naturheilkunde und Handwerkstechniken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr