Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Sechs Menschen mit Gasvergiftung im Krankenhaus

Notfälle Sechs Menschen mit Gasvergiftung im Krankenhaus

Sechs Bewohner eines Offenbacher Mehrfamilienhauses sind mit einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Ursache war ersten Ermittlungen zufolge eine zusätzliche Gasheizung in der Wohnung einer Frau, wie die Feuerwehr am Dienstag berichtete.

Offenbach. Weil es der Frau schlecht ging, war am Morgen ein Rettungswagen gerufen worden. Die CO-Warner der Rettungswagenbesatzung schlugen sofort Alarm, weil so viel von dem giftigen Gas in der Luft war. Die verständigte Feuerwehr räumte das Haus im Stadtteil Bieber, in den 22 Menschen gemeldet sind, und lüftete es.

Sechs Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht, der Hund der Frau mit der Gasheizung kam zunächst in ein Tierheim. Fünf andere unverletzte Hausbewohner konnten sich vorübergehend in einem Bus der Offenbacher Verkehrsbetriebe aufhalten, bis die Luft in ihren Wohnungen wieder unbedenklich war. Ein Heizungsbauer suchte nach der Ursache der hohen Kohlenstoffmonoxid- oder CO-Konzentration.

Das geruchslose CO kann schon in kleinen Mengen zu einer Vergiftung führen und unbemerkt durch Decken und Wände gelangen. Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und neurologische Beschwerden sind laut Feuerwehr erste Hinweise. Die Vergiftung kann bis zur Bewusstlosigkeit, Konzetrations- Herzrhythmusstörungen und schließlich zum Tod führen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama