Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sechs Leichtverletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Brände Sechs Leichtverletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Kassel sind am frühen Samstagmorgen sechs Menschen leicht verletzt worden. Fünf Bewohner wurden vorübergehend in ein Krankenhaus gebracht und eine Polizistin ambulant behandelt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Voriger Artikel
Bewaffneter Überfall im Landkreis Kassel
Nächster Artikel
Literaturpreis für grotesken Humor geht an Wolf Haas

Der Brand brach in einem Schlafzimmer im zweiten Geschoss aus.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Kassel. Sie schätzt den Sachschaden auf rund 200 000 Euro. In dem Haus hatten sich neun Menschen aufgehalten. Sieben der acht Wohnungen seien zunächst unbewohnbar. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar, wie die Polizei sagte. Der Brand brach in einem Schlafzimmer im zweiten Geschoss aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen meterhoch aus dem Fenster. Die Bewohner dieser Wohnung hatten sich bereits ins Freie retten können, andere retteten Polizei und Feuerwehr. Ein Bewohner wurde über eine Drehleiter ins Freie gebracht. Der Einsatz habe rund zweieinhalb Stunden gedauert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr