Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Sechs Jahre Haft für Umsatzsteuerbetrug: Millionenschaden

Prozesse Sechs Jahre Haft für Umsatzsteuerbetrug: Millionenschaden

Wegen Beihilfe zu einem großen Umsatzsteuerbetrug mit Umweltzertifikaten ist ein Schweizer Bankfachmann vom Landgericht Frankfurt zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Voriger Artikel
Bürgermeister erhalten Beiträge nicht vorzeitig zurück
Nächster Artikel
Senioren aufgelauert: Haftstrafen für Trickbetrüger

Ein Verhandlungssaal des Landgerichtes in Frankfurt am Main.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Laut dem am Donnerstag bekannt gewordenen Urteil der Wirtschaftsstrafkammer hatte der 56-Jährige in mehreren Fällen für die Haupttäter im sogenannten Umsatzsteuerkarussell Konten in der Schweiz eröffnet und betrieben, über die der manipulierte Zertifikatehandel abgewickelt wurde. Die illegalen Geschäfte hatten ein Volumen von rund 120 Millionen Euro, die dem deutschen Fiskus an Steuereinnahmen entgingen. Der Angeklagte kam im Dezember vergangenen Jahres in Untersuchungshaft. Vor Gericht hatte er zu den Vorwürfen geschwiegen - die Richter sahen ihn jedoch aufgrund umfangreicher Indizien für überführt an. Der Haupttäter war vom Gericht bereits zu sieben Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr