Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Schule fährt reisenden Zirkuskindern hinterher

Schulen Schule fährt reisenden Zirkuskindern hinterher

Wiesbaden (dpa/lhe) - Für Kinder in Zirkus- und Schaustellerfamilien gibt es in Hessen eine Schule, die ihnen hinterher fährt. Seit fünf Jahren gibt es dieses Angebot, die Kinder werden in einem extra eingerichteten Kastenwagen unterrichtet.

Voriger Artikel
Hoher Schaden nach Brand in Schuhfabrik in Schwalmstadt
Nächster Artikel
Schwegler-Schüler mit Schau "Neue Enden" in Kassel

In Hessen gibt es ein fahrendes Klassenzimmer.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

 "Der dauernde Schulwechsel hatte früher dazu geführt, dass kein Kind einen Schulabschluss hatte. Viele besuchten auch gar keine Schule, konnten im Alter von 14 Jahren weder lesen noch schreiben", erklärt das Hessische Kultusministerium in Wiesbaden.

Die Lehrer unterrichten jeweils in einem Radius von 100 Kilometern. Wie in den üblichen Schulen gibt es auch für die Kinder im reisenden Klassezimmer am (morgigen) Freitag Zeugnisse.

​Wenn die Schüler weiter weg fahren, übernehmen andere Lehrer. Ein solches Angebot gibt es bundesweit sonst nur noch in Nordrhein-Westfalen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr