Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schüsse auf Sozialarbeiter: Angeklagter soll untersucht werden

Prozesse Schüsse auf Sozialarbeiter: Angeklagter soll untersucht werden

Im Prozess um lebensgefährliche Schüsse auf einen Sozialarbeiter in der Frankfurter Drogenszene soll der Angeklagte psychiatrisch untersucht werden. Deshalb hat das Landgericht Frankfurt den Prozess gegen den 31-jährigen am Donnerstag vorläufig ausgesetzt.

Frankfurt/Main. Ein Neuanfang des Verfahrens, das wegen versuchten Mordes geführt wird, ist nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft erst im Herbst möglich.

Der Angeklagte war im Mai vergangenen Jahres nach einer Auseinandersetzung in einer Spielhalle im Bahnhofsviertel plötzlich mit der Waffe auf die Straße gelaufen und hatte auf den zufällig auf dem Bürgersteig laufenden Sozialarbeiter geschossen. Dabei wurde auch noch eine weitere Person verletzt. Dem Verteidiger des Angeklagten zufolge gibt es Anzeichen für eine psychische Krankheit, die möglicherweise Auswirkungen auf die Schuld- und Steuerungsfähigkeit seines Mandanten habe. Die Schwurgerichtskammer beschloss daraufhin, dem nachzugehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama