Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schriftstellerin Duve bekommt Literaturpreis

Literatur Schriftstellerin Duve bekommt Literaturpreis

Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor geht 2017 an die Schriftstellerin Karen Duve. Die 1961 in Hamburg geborene Autorin erhalte die Auszeichnung für ihre sprachkräftige Erzählkunst, "die das Komische vielseitig und gewagt gestaltet", sagte Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) am Dienstag zur Vergabe.

Voriger Artikel
Regen schadet Gastronomiebranche in Hessen
Nächster Artikel
Restaurierte Pferde und Kutschen für ältestes Karussell

Schriftstellerin Karen Duve.

Quelle: Jens Kalaene/Archiv

Kassel. Die Preisjury urteilte: "Duves grotesker Humor tendiert zu Schwärze und Sarkasmus und erprobt auch die Grenzen des Komischen."

Zu ihren bekanntesten Büchern gehören "Dies ist kein Liebeslied" (2002) und der Roman "Taxi" (2008), der 2015 verfilmt wurde. Die Preisverleihung ist für den 11. Februar 2017 im Kasseler Rathaus geplant.

Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird seit 1985 jährlich von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt an Autoren vergeben, "deren Werk auf hohem künstlerischen Niveau von Komik und Groteske geprägt ist". Auch Loriot, Dieter Hildebrandt, Hanns Dieter Hüsch und Gerhard Polt wurden schon mit dem Preis ausgezeichnet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr