Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schirn widmet Performancekünstler Ulay große Schau

Kunst Schirn widmet Performancekünstler Ulay große Schau

Mit seiner Partnerin Marina Abramovic sorgte Ulay - alias Frank Uwe Laysiepen - in den 1970er Jahren für spektakuläre Performances. Nach der Trennung 1988 wurde sie dann in New York weltberühmt, während es um ihn ruhig wurde.

Voriger Artikel
Ausgebüxte Ziegen wollen in Spielhalle: Polizei-Einsatz
Nächster Artikel
Gießener Hells-Angels-Chef beigesetzt - Viele Rocker bei Trauerfeier

Der Künstler Ulay auf der Pressekonferenz zu seiner Ausstellung.

Quelle: Andreas Arnold

Frankfurt/Main. Jetzt widmet die Frankfurter Schirn dem Werk des aus Solingen stammenden Künstlers eine große Ausstellung. Unter dem Titel "Ulay Life-Sized" stehen die fotografischen Arbeiten des vielseitigen Künstlers im Zentrum.

Der heute 72-Jährige hat sich seit Ende der 1960er Jahre in seiner Wahlheimat Amsterdam in Polaroid-Fotos mit der eigenen Geschlechtsidentität und seinem Körper auseinandergesetzt - und hat Porträts von Transsexuellen, Transvestiten oder Obdachlosen gefertigt. In der Ausstellung sind daneben zahlreiche Videoarbeiten Ulays, zwei davon mit seiner ehemaligen Partnerin Abramovic, zu sehen.

Ulay, der in Frankfurt zwei Performances aufführt, bezeichnet sich selbstironisch gern als "bekanntesten unbekannten Künstler". Die Ausstellung in der Schirn sei "das Schönste, was mir jemals passiert ist", sagte er am Mittwoch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr