Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schienenschaden behindert Fernverkehr der Bahn

Bahn Schienenschaden behindert Fernverkehr der Bahn

Ein Schienenschaden in der Nähe von Bad Hersfeld hat am Mittwoch zu Verspätungen im Fernverkehr der Bahn geführt. Am Bahnhof von Oberhaun (Kreis Hersfeld-Rotenburg) sei ein Stück einer Schiene herausgebrochen, teilte ein Bahnsprecher mit.

Voriger Artikel
Polizei kommt notorischen Fahrraddieb auf die Spur
Nächster Artikel
Betrunkener schlägt Polizistin mit Faust ins Gesicht

Schienenschaden behindert Fernverkehr der Bahn.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Frankfurt/Main. Betroffen ist die Strecke von Frankfurt/Main nach Dresden. Zuvor hatte der Mitteldeutsche Rundfunk darüber berichtet.

Der Fernverkehr von Nord nach Süd werde entweder über den Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe umgeleitet oder örtlich über ein zweites Gleis geführt. Die über Kassel umgeleiteten Züge hatten den Angaben zufolge am Nachmittag eine Verspätung von rund 45 Minuten, bei den örtlich umgeleiteten Zügen lag die Verzögerung im Minutenbereich. Der Bahnsprecher ging davon aus, dass der Schaden bis zum späten Abend repariert sein wird.

Im Regionalverkehr, der von der Cantus-Verkehrsgesellschaft abgewickelt wird, gebe es Verspätungen von wenigen Minuten, sagte der Sprecher weiter. Die Ursache für den Schienenschaden sei unklar und werde untersucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr