Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Schicksal eines herzkranken Jungen beschäftigt Gießener Richter

Gesundheit Schicksal eines herzkranken Jungen beschäftigt Gießener Richter

Das Landgericht Gießen verhandelt heute über die Frage, ob ein herzkranker Junge auf die Warteliste für ein Spenderorgan gesetzt werden muss. Der Junge aus der Türkei sollte eigentlich an der Gießener Uni-Klinik ein neues Herz bekommen.

Voriger Artikel
Saniertes Landesmuseum Darmstadt mit Festakt eröffnet
Nächster Artikel
16-Jähriger auf Landstraße in Osthessen schwer verletzt

Die Eltern wollen, dass ihr Sohn auf die Warteliste kommt.

Quelle: A.Dedert/Archiv

Gießen. Wegen eines Hirnschadens, den er kurz vor der Abreise erlitt, setzten die Ärzte ihn aber nicht auf die Liste. Die Eltern halten die Entscheidung für falsch und wollen über den Weg einer einstweiligen Verfügung erreichen, das ihr Sohn doch aufgenommen wird. Die Mediziner berufen sich auf das Transplantationsgesetz und entsprechende Richtlinien. Sie haben dafür auch Rückendeckung von externen Experten bekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama