Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
S-Bahnlinie 4 im Rhein-Main-Gebiet wegen Krankheit eingestellt

Verkehr S-Bahnlinie 4 im Rhein-Main-Gebiet wegen Krankheit eingestellt

Wegen zahlreicher Krankmeldungen von Lokführern hat die Bahn am Freitag eine S-Bahn-Linie im Rhein-Main-Gebiet einstellen müssen. Die S4 zwischen Kronberg im Taunus und Langen in Südhessen sei bis Samstagfrüh aus dem Fahrplan genommen worden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Frankfurt/Main. Für Fahrgäste aus Kronberg sei ein Busverkehr zum Bahnhof Niederhöchstadt eingerichtet worden. Von dort fahre die S 3 in Richtung Langen. Auf anderen S-Bahnlinien musste der Betrieb ausgedünnt werden.

Kurzfristig hätten sich mehrere Lokführer am Neujahrstag krankgemeldet, sagte der Sprecher. Eine Zahl nannte er nicht. Wegen des ohnehin leicht erhöhten Krankenstandes über die Feiertage hätten die zusätzlichen Ausfälle nicht kompensiert werden können.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), in dessen Auftrag die Bahn im S-Bahnnetz fährt, reagierte mit Bedauern. Es müsse so schnell wie möglich Abhilfe geschaffen werden, sagte ein Sprecher. Nach Angaben des Bahnsprechers werde der Wochenendfahrplan komplett eingehalten. Am Montag sollen die S-Bahnen auch im Berufsverkehr wieder alle fahren.

Die Bahn kämpft seit Jahren mit Personalengpässen. Die Gewerkschaften beklagen, es fehlten Hunderte von Lokführern. Im Sommer 2013 war der Betrieb im Mainzer Hauptbahnhof weitgehend zusammengebrochen, nachdem die Hälfte der 15 Fahrdienstleiter im Stellwerk krank oder im Urlaub war. Wochenlang galt ein Notfahrplan.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama