Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
S-Bahnen fahren wieder planmäßig durch City-Tunnel

Verkehr S-Bahnen fahren wieder planmäßig durch City-Tunnel

Pendler und Reisende können aufatmen: Nach 32 Tagen fahren endlich wieder die S-Bahnen durch den Frankfurter City-Tunnel. Doch die nächste Vollsperrung ist bereits geplant.

Voriger Artikel
Drogendealer aus dem Raum Nordhessen gefasst
Nächster Artikel
54-Jährige stirbt bei Unfall mit Lastwagen

Seit dem 25. Juli war der Tunnel wegen der Bauarbeiten gesperrt.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Frankfurt/Main. Nach einer wochenlangen Sperrung des City-Tunnels fahren seit Mittwochmorgen die S-Bahnen unter der Frankfurter Innenstadt wieder planmäßig. Um 4.32 Uhr sei der erste Zug der Linie S1 von Offenbach nach Wiesbaden abgefahren, teilte die Deutsche Bahn in Frankfurt mit. Kurz darauf nahm die Linie S8 ihren Regelbetrieb auf. Die Bauarbeiten am Stellwerk des 6,4 Kilometer langen Tunnels seien zuvor wie geplant beendet worden, sagte ein Bahn-Sprecher.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) zog eine positive Bilanz. "Das Ersatzverkehrskonzept ist voll aufgegangen", sagte ein RMV-Sprecher. Bahn und RMV hatten Reisenden während der 32 Tage langen Vollsperrung der Hauptverkehrsader unter anderem kostenlose Leihfahrräder und zusätzliche Buslinien zur Verfügung gestellt. Zudem seien insgesamt mehr als 64 000 Getränke und rund 100 000 Snacks unter den Wartenden verteilt worden.

Weil in dem Tunnel rund um die Uhr neue Kabel für ein Stellwerk verlegt wurden, waren acht S-Bahnlinien unterbrochen. Wer in die Frankfurter Innenstadt wollte, musste auf oft überfüllte U- und Straßenbahnen oder Busse umsteigen und zugleich Umwege in Kauf nehmen. Der City-Tunnel gilt als eine der wichtigsten Verbindungen im Rhein-Main-Gebiet. Täglich nutzen ihn rund 100 000 Menschen.

Abgeschlossen ist die Umstellung auf das elektronische Stellwerk aber noch nicht: Im kommenden Jahr müssen die nun verlegten Kabel noch an die Signaleinrichtungen angeschlossen werden. Dazu wird der Tunnel vom 27. März bis 11. April und vom 16. Juli bis 26. August noch zweimal für mehrere Wochen komplett gesperrt. Insgesamt gibt die Bahn für die Bauarbeiten nach eigenen Angaben rund 95 Millionen Euro aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr