Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rüsselsheimer OB für Absage der Rap-Nacht beim Hessentag

Kommunen Rüsselsheimer OB für Absage der Rap-Nacht beim Hessentag

Nach Kritik an der geplanten Rap-Nacht beim Hessentag im Juni in Rüsselheim ist Oberbürgermeister Patrick Burghardt (CDU) dafür, die Veranstaltung abzusagen.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Internetbetrüger: Festnahme im Zug
Nächster Artikel
Restauriertes Gemälde von Bosch-Nachfolger in Kassel

Patrick Burghardt.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Rüsselsheim. "Ich werde Donnerstag der Stadtverordnetenversammlung empfehlen, ihre Beschlussfassung zu revidieren", teilte Burghardt am Mittwoch mit.

Texte einiger Künstler waren als "sexistisch" und "frauenfeindlich" empfunden worden. Im vergangenen Jahr hatte der Magistrat mit dieser Begründung den Kartenvorverkauf für die Rap-Nacht gestoppt, die Stadtverordnetenversammlung dann aber grünes Licht gegeben. Zuletzt hatten der Zentralrat der Juden in Deutschland und andere jüdische Organisationen in einem "Offenen Brief" die Stadt aufgefordert, den Auftritt des Sängers Kollegah wieder zu streichen. Der Sänger propagiere "Antisemitismus, Homophobie und Gewalt gegen Frauen".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr