Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
"Rheingau Musik Festival" beginnt mit Orchesterkonzert

Musik "Rheingau Musik Festival" beginnt mit Orchesterkonzert

Wo einst der Film "Der Name der Rose" gedreht worden ist, im Kloster Eberbach bei Eltville, hat am Samstagabend mit einem Orchesterkonzert das "Rheingau Musik Festival" (RMF) begonnen.

Voriger Artikel
20-Jähriger überschlägt sich mit Auto
Nächster Artikel
Rund 200 Hinweise zu sadistischem Serienmörder

Eine Besucherin besichtigt Kreuzgang im Innenhof von Kloster Eberbach.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Eltville. In der ausverkauften Basilika standen Sinfonien von Franz Schubert und Anton Bruckner mit dem hr-Sinfonieorchester auf dem Programm. 1400 Zuhörer lauschten den Klängen, unter ihnen auch Hessens Ministerpäsident Volker Bouffier und sein Vorgänger Roland Koch.

Insgesamt lockt die 29. Auflage des RMF mit 153 Konzerten bis zum 27. August Liebhaber von Klassik und Jazz zu 43 Spielstätten, zu denen auch Schlösser und Weingüter gehören. Nach Angaben der hessischen Landesregierung zählt das RMF zu den größten Musikfestivals Europas.

Die Kosten der Konzertreihe mit dem Motto "Ein Sommer voller Musik" belaufen sich laut Veranstalter auf acht Millionen Euro. Der Betrag werde unter anderem mit Sponsoren, Spenden und einem kleineren Landeszuschuss finanziert. Bis Freitag waren nach Angaben der Veranstalter 101 000 der 124 000 Karten schon verkauft. Für 85 Konzerte gab es keine Tickets mehr.

Beim Eröffnungskonzert kritisierten Demonstranten an der Zufahrt, dass sich Befürworter des Flughafenausbaus in Frankfurt als Mäzene und Wohltäter des RMF feiern ließen. Intendant Michael Herrmann wies dies zurück - es gebe keine derartigen Zusammenhänge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr