Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Rentnerin enttarnt falsche Polizisten: Anklage

Prozesse Rentnerin enttarnt falsche Polizisten: Anklage

Eine 88 Jahre alte Rentnerin hat die Polizei auf die Fährte zweier mutmaßlicher Trickbetrüger geführt, gegen die die Staatsanwaltschaft Frankfurt nun Anklage erhoben hat.

Voriger Artikel
Radfahrer stirbt auf Feldweg: Polizei ermittelt
Nächster Artikel
Jubiläum bei den Urkundenspezialisten der Bundespolizei

Bücher mit der Strafprozessordnung (StPO) liegen auf einer Richterbank.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Frankfurt/Main. Der 29-Jährige Mann und seine 27 Jahre alte Komplizin sollen sich als Polizeibeamte ausgegeben und ältere Menschen um Geld geprellt haben, sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen am Freitag in Frankfurt.

Das Paar habe der Frau in einem Telefonat weisgemacht, sie müsse ihr Geld abheben und zur Sicherung einem "Ermittlungsbeamten" übergeben, weil ein osteuropäischer Betrüger an ihre Kontodaten gelangt sei. Die 88-Jährige hat von ihrem Konto 220 000 Euro geholt. Als sie auch noch aufgefordert wurde, für die Summe Goldbarren zu kaufen, schöpfte sie Verdacht und alarmierte die Polizei. Beim vereinbarten Übergabetermin für das Gold wurden die beiden mutmaßlichen Täter festgenommen.

Zuvor soll der 29-Jährige mit der gleichen Masche einem 78-Jährigen 25 000 Euro abgenommen haben. Die Beschuldigten haben sich laut Niesen bislang nicht zu den Vorwürfen eingelassen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sie gemeinsam mit anderen, bislang Unbekannten "bandenmäßig" tätig waren. Voraussichtlich vom 19. September an wird sich das Amtsgericht Frankfurt mit dem Fall befassen. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr