Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Rentner stoppt Zug in Kassel und steigt auf halber Strecke aus

Verkehr Rentner stoppt Zug in Kassel und steigt auf halber Strecke aus

Wegen eines vermissten Handys hat ein Rentner aus Stuttgart in Kassel einen Zug gestoppt und ist auf halber Strecke ausgestiegen. Der 76-Jährige war am Bahnhof Wilhelmshöhe umgestiegen und glaubte, sein Mobiltelefon im Regionalexpress aus Meschede liegen gelassen zu haben, wie die Bundespolizei am Mittwoch berichtete.

Kassel. Er stieg wieder in den Zug, als dieser plötzlich anfuhr. Der Mann öffnete bei der Fahrt den Angaben zufolge die Notentriegelung der Tür, darauf stoppte der Lokführer den Zug. Der 76-Jährige stieg aus und lief über die Gleise zurück in Richtung Bahnhof.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Missbrauchs von Nothilfemitteln. Wegen der Aktion verspäteten sich 16 nachfolgende Züge um eine Viertelstunde. Die Suchaktion nach dem Handy blieb nach Erkenntnissen der Polizei ohne Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama