Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Reich-Ranickis Sohn: Vater hat mich jahrelang genervt

Literatur Reich-Ranickis Sohn: Vater hat mich jahrelang genervt

Andrew Ranicki (65), Mathe-Professor in Edinburgh und Sohn des 2013 gestorbenen Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki, hat unter dem Modeverständnis seines Vaters gelitten.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte nach Pinkelpause an der Autobahn
Nächster Artikel
Bus nimmt Roller die Vorfahrt: Drei Verletzte

Andrew Ranicki hat seinem Vater verziehen.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Berlin/Frankfurt/Main. "Mein Vater hatte vielleicht nur einen Fehler: Er wollte immer, dass ich sehr gut angezogen sein soll", sagte er in einem Interview des Magazins "Der Spiegel". "Aber ich bin Mathematiker!" Da trage man lieber Pullover. "Aber er hat mich jahrelang genervt: Warum ziehst du dich so schlecht an? Die Erklärung fand ich in seiner Autobiografie: Er meinte, dass man im Warschauer Ghetto vielleicht eine bessere Überlebenschance hatte, wenn man gut angezogen war." Als er das gelesen habe, habe er seinem Vater verziehen, sagte Andrew Ranicki dem "Spiegel".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr