Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Rauschgifthändler hatte SS-Dolche in Wohnung: Bewährung

Prozesse Rauschgifthändler hatte SS-Dolche in Wohnung: Bewährung

Wegen des Handels mit Marihuana ist ein 33 Jahre alter Mann vom Landgericht Frankfurt zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Die Polizei hatte in der Wohnung des Angeklagten neben rund 750 Gramm Drogen auch NS-Devotionalien gefunden, und zwar Uniformen, Abzeichen und drei SS-Dolche aus dem Zweiten Weltkrieg. Wegen dieser rund 30 Zentimeter langen Dolche lautete der Anklagevorwurf zunächst auf Drogenhandel mit Waffen.

Vor Gericht stellte sich dann heraus, dass der Angeklagte neben dem Rauschgifthandel auch einen An- und Verkauf derartiger Devotionalien betrieb, der aber nicht automatisch verboten ist. Weil er die Waffen juristisch gesprochen nicht "subjektiv beim Drogenhandel einsetzen wollte", wurde er letztlich nur wegen des Besitzes und Handels mit Betäubungsmitteln verurteilt. Als Bewährungsauflage setzte das Gericht 100 gemeinnützige Arbeitsstunden fest. Der Mann hatte vor Gericht ein Geständnis abgelegt, was ihm strafmildernd angerechnet wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama