Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Raub und Mord in Mittelhessen: 35-Jähriger in Gießen vor Gericht

Prozesse Raub und Mord in Mittelhessen: 35-Jähriger in Gießen vor Gericht

Wegen Mordes und eines Überfalls auf einen Geldtransporter muss sich ein 35-jähriger Mann seit Freitag vor dem Landgericht Gießen verantworten. Er soll im März einen Bekannten in Lollar erschossen und eine Geldbörse mit 2000 Euro geraubt haben.

Gießen. Zwei Schüssen fielen demnach in der Wohnung des 52-jährigen Opfers, das nach draußen floh. Zwei weitere Schüsse trafen den Mann auf dem Hof. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten unter anderem Mord aus Habgier und Heimtücke vor.

Neben dem 35-Jährigen sitzt ein 31 Jahre alter Mann auf der Anklagebank. Die beiden sollen zusammen im Februar in Runkel den Geldtransporter überfallen haben. Den Ermittlungen zufolge blockierten sie mit einem Baumstamm eine Straße und stoppten so den Wagen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Räuber mehrfach auf den Transporter feuerten, am Ende aber lediglich Geschäftspost erbeuteten. Die beiden Insassen blieben unverletzt.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft machte keine Angaben dazu, ob beide Taten im Zusammenhang stehen könnten. Im Mai hatte die Polizei noch von einer Verbindung berichtet. Demnach soll das Mordopfer an dem Raub in Runkel beteiligt gewesen sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama