Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
RMV verkaufte schon zehn Millionen Handy-Tickets

Verkehr RMV verkaufte schon zehn Millionen Handy-Tickets

Der Verkehrsverbund Rhein-Main (RMV) sieht den Fahrscheinkauf per Handy-App als Erfolgsmodell: Seit dem Start der Digitalisierung im Jahr 2007 wurden zehn Millionen Handy-Tickets verkauft, wie der RMV am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Frau tot in Wohnung: Haftbefehl gegen Bruder
Nächster Artikel
Zwischenentscheid im Rennbahn-Streit: OLG stoppt Räumung

Ein Mann hält sein Smartphone; auf dessen Bildschirm ein Handy-Ticket.

Quelle: Roland Holschneider

Hofheim. Damit sei das RMV-HandyTicket "einer der erfolgreichsten digitalen Fahrscheine in Deutschland", sagte Knut Ringat, der Sprecher der Geschäftsführung. Derzeit würden mehr als drei Prozent aller Einzel- und Tageskarten über die RMV-App verkauft. Für Wochen- und Monatskarten gibt es eine Chip-Karte.

Gerade in jüngster Zeit wurde ein deutlicher Zuwachs beim Fahrkartenkauf per Smartphone verzeichnet. Von 2015 auf 2016 stieg der Absatz um rund 19 Prozent auf über 2,62 Millionen Tickets.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr