Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Prozessbeginn nach brandgefährlicher Autofahrt in Alsfeld

Prozesse Prozessbeginn nach brandgefährlicher Autofahrt in Alsfeld

Ein Mehrfamilienhaus geht in Flammen auf, wenig später kracht ein brennendes Auto in die Fassade eines Geschäftes: Vier Monate nach den Vorfällen in Alsfeld steht ein 62-Jähriger vor dem Landgericht Gießen.

Voriger Artikel
Flughafenzoll schnappt mutmaßlichen Teppichschmuggler
Nächster Artikel
Heino vom Dalai begeistert: Wechsel zum Buddhismus aber kein Thema

Der Angeklagte litt offenbar unter Wahnvorstellungen.

Quelle: Marius Becker/Archiv

Gießen/Alsfeld. Ihm wird versuchter Mord und Brandstiftung vorgeworfen. Dabei geht es auch um die Frage, ob der Mann auf Dauer in die Psychiatrie muss. Zur Tatzeit im Januar soll er unter Wahnvorstellungen gelitten haben und daher schuldunfähig sein. Zu Beginn des Prozesses am Freitag befragten die Richter den Mann unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Motiv blieb daher zunächst weiter unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr