Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Prozessauftakt wegen Messerattacke in Streit um Mobiltelefon

Prozesse Prozessauftakt wegen Messerattacke in Streit um Mobiltelefon

Ein außer Kontrolle geratener Streit um ein verschwundenes Mobiltelefon beschäftigt seit Freitag das Landgericht Frankfurt. Auf der Anklagebank sitzt ein 36 Jahre alter Mann wegen versuchten Totschlags.

Frankfurt/Main. Er hatte im September vergangenen Jahres einem Mann in den Oberbauch gestochen und ihn schwer verletzt. Die beiden Männer hatten sich zuvor in der Wohnung einer Bekannten betrunken und waren danach wegen des Telefons aneinandergeraten.

Das Opfer, bei dem ein Blutalkoholwert von 2,7 Promille festgestellt worden war, konnte sich allerdings an nichts mehr erinnern. Der Angeklagte berichtete, der andere habe ihn geschlagen, weshalb er in Notwehr zugestochen habe. Sein Kontrahent sei sehr viel kräftiger als er und als Schläger bekanntgewesen. Die Staatsanwaltschaft geht dennoch von einem bedingten Tötungsvorsatz aus. Es sind noch drei weitere Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama