Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Prozess um tödlichen Exorzismus beginnt am 10. Oktober

Prozesse Prozess um tödlichen Exorzismus beginnt am 10. Oktober

Der Prozess um eine Teufelsaustreibung mit tödlichem Ausgang beginnt voraussichtlich am 10. Oktober vor dem Landgericht Frankfurt. Die Jugendstrafkammer verhandelt an zunächst 15 geplanten Verhandlungstagen gegen fünf Angehörige einer aus Südkorea stammenden Familie.

Voriger Artikel
50-Jähriger wegen Drogengeschäften mit Rockern verurteilt
Nächster Artikel
Schlangenhalter erhält Geldstrafe wegen Tierquälerei

Blick in einen Verhandlungssaal im Landgericht Frankfurt am Main.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Sie sollen gemeinschaftlich eine 41 Jahre alte Verwandte im Dezember vergangenen Jahres in einem Frankfurter Hotel bei dem Exorzismus zu Tode gequält haben.

Angeklagt sind die 42-jährige Cousine der Toten, sowie ihr 22 Jahre alter Sohn und die 19-jährige Tochter. Darüber hinaus haben sich auch der 16 Jahre alte Sohn der Toten und dessen 15-jähriger Cousin wegen Mordes vor Gericht zu verantworten. Wie das Landgericht am Dienstag weiter mitteilte, soll der Prozess nach derzeitiger Planung Mitte Januar abgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits im Juni Anklage erhoben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr