Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Prozess um großangelegten Kapitalanlagebetrug beginnt

Prozesse Prozess um großangelegten Kapitalanlagebetrug beginnt

Fünf Geschäftsleute müssen sich ab heute wegen Kapitalanlagebetrugs vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt den 43 bis 53 Jahre alten Männern zur Last, Geldanleger in 288 Fällen um insgesamt vier Millionen Euro geschädigt zu haben.

Frankfurt/Main. Die Angeklagten versprachen den Anlegern "Investitionen in zukunftsträchtige Unternehmen". Vor allem am Telefon wurden die Anleger geworben - zusätzlich wurden Werbebröschüren mit falschen Informationen verteilt. Die Angeklagten sollen den größten Teil der ihnen anvertrauten Mittel verbraucht worden. Die Wirtschaftsstrafkammer steht vor einer ausgedehnten Beweisaufnahme mit vorerst zwölf Verhandlungstagen bis Anfang November.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama