Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Projekttag soll Streuobstwiesen in Rheinland-Pfalz fördern

Umwelt Projekttag soll Streuobstwiesen in Rheinland-Pfalz fördern

Die Nutzung und der Erhalt traditioneller Obstwiesen stehen beim ersten Streuobsttag Rheinland-Pfalz im Fokus. Die Besucher sollen motiviert werden, sich um Streuobst zu kümmern, sagte Jürgen Lorenz vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum am Samstag.

Mainz.  Der Projekttag in Neustadt an der Weinstraße zeigte verschiedene Fördermöglichkeiten für Streuobstwiesen auf. Rund 50 Teilnehmer nahmen an den Veranstaltungen und Vorträgen teil.

Neben der Versorgung mit Obst, ging es auch um den ökologischen Nutzen der Wiesen. Laut Umweltministerium zählen Streuobstwiesen zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Der Bestand der Wiesen mit gemischten Obstarten und -sorten in Rheinland-Pfalz sei jedoch gefährdet. Lorenz geht momentan landesweit von rund 6500 Hektar Streuobstfläche aus. Nur durch Pflege könnten diese langfristig gesichert werden. In Rheinland-Pfalz sollen deshalb in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen zu dem Thema stattfinden. 

Die aktuellen Streuobsttage sind ein Gemeinschaftsprojekt der Länder Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. In Hessen steht am 29. April in Gießen ein Fachkongress zur "Zukunft der Obstwiese" auf dem Programm, den Abschluss bildet ein landesweiter Streuobsttag am 10. Mai im baden-württembergischen Ludwigsburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama