Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Prinzessin Maja von Hohenzollern will Asylrecht für Hunde

Leute Prinzessin Maja von Hohenzollern will Asylrecht für Hunde

Prinzessin Maja von Hohenzollern (41) wünscht sich ein Asylrecht für Hunde. "Auch Hunde sind Asylanten, weil sie in ihren Ländern verfolgt werden", sagte die Prinzessin am Dienstagabend bei der Eröffnung einer Ausstellung mit Hunde-Fotos in Frankfurt.

Voriger Artikel
Die Einbrecher kommen in der Dämmerung
Nächster Artikel
Brand verursacht 100 000 Euro Sachschaden

Prinzessin Maja von Hohenzollern besitzt 14 Hunde.

Quelle: Nicolas Armer/Archiv

Frankfurt/Main. Maja von Hohenzollern setzt sich für den Tierschutz ein und hat selbst 14 Hunde, "alles gerettete", wie sie erzählt. Gerade habe ihre Hilfsorganisation 40 Hunde aus der Ukraine gerettet. Dort habe man vor der Fußball-Europameisterschaft Hunde misshandelt, gefangen und getötet, "mit dem Wissen der Sportler und der Verbände".

Auch Deutschland ist aus ihrer Sicht ziemlich "hundefeindlich": "Man findet mit Hunden kaum eine Wohnung und wenn der Hund auf der Straße einen Haufen macht, wird man schief angeschaut."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr